Posts Tagged ‘Engrish’

Hows

Juni 28, 2010

Einfach süss diese englischen Beschriftungen. Bei der Firma „Hows“ handelt es sich um einen Wohnungsvermittler…. macht irgendwie Sinn, oder?!

In da Hows!

Werbeanzeigen

Blcak & Suger

Juni 24, 2010

Neulich in Kamakura haben wir diese Beschriftung an einem Getränkeautomaten beobachtet. Es gibt ja diese Emails, die beweisen, dass das Auge beim Lesen die Reihenfolge der Buchstaben im Wort nicht unbedingt erfasst und dsas sie smoit nciht wcihitg ist… ob man sich das bei der Beschriftung überlegt hat? Ich bezeifle es…

Alles klar?

Raise your hand if you want to get off!

Juni 8, 2010

Neben den guten alten Schreibfehlern, gegen die ja bekanntlich niemand immun ist, gibt es in Japan auch allerlei lustige zweideutige Engrish Sprüche! „Get off“ kann ja auch als „Abgehen!“ im vulgär-poppigen Sinne gemeint sein…

"m" und "w" sind sehr ähnlich, einfach spiegelverkehrt!

Katakana Spelling: BLEND

Hmm. Wörtlich geht das dann so: Wenn du aussteigen willst, musst du die Hand eines anderen hochheben...

Little bit stylish

Mai 28, 2010

Es gibt ja bekanntlich nichts was es nicht gibt. Neulich haben wir diese farbenfrohen „covers“ für Regenschirmgriffe entdeckt. Man fragt sich: Warum braucht man sowas? Beim genaueren Hinschauen erfährt man die Antwort: Hard to lose (der Schirm fällt so besser auf und man findet ihn gleich!), Happy (mit einem so coolen cover ist man einfach auch bei Regenwetter happy) und Little bit stylish (man versucht sich ja bis zum Äussersten durchzustylen!!!). Mit dem Umbrella Gripper kommt man diesem Ziel auf jeden Fall ein bisschen näher!

Farbenfroh!

Happy!!

Hey youngster

Januar 15, 2010

Wieder einmal ein Beispiel wie in Japan fremdsprachige Texte eingesetzt werden. Man hat das Gefühl, dass es weniger um den Inhalt geht (versteht sowieso keiner… ausser Ausländer… und die sind in den meisten Fällen nicht die Zielgruppe) sondern darum, dass etwas gut aussieht (kulturell teilweise verallgemeinerbar). Unten mal ein Beispiel mit korrektem Englisch (ok es fehlen zwei ‚ und ein paar ?)!

...

Isn't that what's interesting.

What is your delta?

Januar 6, 2010

Diesen Spruch habe ich neulich auf diesem Van vor dem National Azabu Supermarket gesehen. Was das wohl heissen soll?

...

Vielleicht etwas mathematisches?

Are you decent?

Januar 3, 2010

Auf diesem Automaten, den ich neulich in Tokyo Eki fotografiert habe, wird mit decent = anständigen Passfotos geworben :-). Weiter unten steht dann nich „job of only 18 seconds“. Na das ist aber nicht mehr so anständig :-).

P1010087

Guidance is given by a voice.

P1010088

Quick job!

Befor

November 15, 2009
...

Ohne Worte.

I’m Sorry to Have Troubled You.

November 12, 2009

Vor einiger Zeit hing dieser amüsante Hinweis in unserem Lift. Purer Genuss!

...

So, Please Use The Stairs.

Take a train

November 11, 2009

Wieder einmal etwas aus meinem Fotoarchiv mit einer fragwürdigen Übersetzung.

Hakone

Hakone Tozan Cablecar.

Shamp Brush

Oktober 3, 2009

Neulich bei einem Friseur entdeckten wir diesen Schriftzug. Die Japaner lieben es, alles abzukürzen und Wörter in ihre Silben zu zerlegen. In der Rückübersetzung kommt das dann zum Teil lustig raus. Shampoo heisst auf Japanisch Shanpuu (Katakana). Da ist es nicht weit bis Shamp!

Shamp Brush

Nur 2'520 Yen... das geht ja noch.

Panasonic Lumix TZ-7

September 16, 2009

Kauft Euch diese Kamera! Einfach genial! Ich hab sie erst seit Kurzem aber ich bin wirklich begeistert! Für eine Kompaktkamera kann die wirklich viel und die Automatik-Programme sind Spitze. Ich versteh von Fotografie gar nichts und retouchire nur mit iFoto. Hier ein paar (nicht bearbeitete) Schnappschüsse mit meiner neuen Kompaktkamera von Biccamera Yurakucho.

...

Shimbashi.

Capsule Hotel.

Capsule Hotel.

Fit Your Business.

Fit Your Business.

Abendszene in Tokyo Eki.

Abendszene in Tokyo Eki.

Bar in der Nachbarschaft.

Bar in der Nachbarschaft.

Laden in der Nachbarschaft.

Laden in der Nachbarschaft.

Tokyo Station.

Tokyo Station.

JR Automat.

JR Automat.

Warten auf die Yamanote Line.

Warten auf die Yamanote Line.

Yamanote Line.

Yamanote Line.

Let’s Play with BudGirls

Juli 3, 2009

Neulich fiel uns in Yurakucho diese Bar auf: Budweiser Carnival. Eigentlich nichts Spezielles. Aber wenn man genau hinschaut, sieht man den Solgan: Let’s Play with BudGirls. Offensichtlich sind die BudGirls, wie auf dem Poster zu sehen, Teil des Konzepts. Der Slogan ist aber nicht ganz so sexistisch gemeint, sondern wieder einmal eine allzu wörtliche Übersetzung des Japanischen Solgans ins Englische.“Badogaaru to asobou!“ heisst tatsächlich: „Let’s Play with BudGirls“.  Das Verb 遊ぶ (asobu) heisst zwar „spielen“, es kann aber auch als „abhängen“ oder „Zeit zusammen verbringen“ übersetzt werden. Eine sensitivere und richtigere Übersetzung wäre also: „Let’s hang out with the BudGirls“ :-).

...

Party Cource Plan

...

Das sind sie, die BudGirls.

...

Badogaaru to asobou! Für 400 Yen gibt es das goldene "BudGirl MukiMuki Ei"... was das wohl ist?

...

"Badogaaru ga tsukuru" heisst: Die BudGirls machen es... und zwar, presst das BudGirl für 680 Yen eine frische Grapefruit in ein Glas mit Sour (Alkohol) (nama gureepu furuutsu sawaa). Oder für 700 Yen gibt es den BudGirl Love Love Cocktail (Badogaaru rabu rabu kakuteru)

...

Es lohnt sich!

Repeat of Hair

Juni 21, 2009

Für alle die auf der Suche nach einem Namen für einen Friseursalon sind: „Repeat of Hair“!

...

Neulich in Gotanda entdeckt 🙂

With Kindly wind

Juni 19, 2009

Schon wieder etwas aus der Rubrik der lustigen englischen Sprüche. Neulich auf einem Flyer. Hauptsächlich ausländisch 🙂

...

Warum ist "With" und "Kindly" gross geschrieben?

Fit to a nicety

Mai 24, 2009

Wiedereinmal einer aus der Rubrik: funny English.

...

Es handelt sich um Babysocken.

Sungrass

Mai 18, 2009

Neulich gesehen im Venus Fort (Odaiba).

...

Wo Sonne ist wächst Gras.

Engrish

März 21, 2009

Neulich stiess ich auf diese Seite, auf der abgefahrene Englische Sprüche, insbesondere aus Japan, zum Besten gegeben werden. Das erinnerte mich an dieses Foto, dass ich letzten Sommer in Shibuya gemacht habe.

...

Ziemlich deutlich.

Socken Otaku

März 9, 2009

Wie schon mehrmals erwähnt, werden in Japan die Dinge gerne bis zur Perfektion, oder manchmal auch ein wenig ad absurdum getrieben. Während bei uns Socken zur Nebensächlichkeit gemacht werden, gibt es hier mehrere Läden, nur für Socken. Mighty Soxer in Harajuku ist ein Beispiel.

po

With beautiful smiling face!

Neulich haben wir auch noch einen anderen Laden entdeckt. Leider konnte ich nich so viel fotografieren, aber die Sockenvielfalt war enorm. Und dann gab es noch dieses komische Dreiergespann: biginner, regular, professional.

kkk

"Biginner"