Archive for the ‘Architektur’ Category

Clean Heights

August 8, 2010

Dass Gebäude Namen haben ist ja in Asien und besonders in Japan „where the streets have no name“, besonders häufig und nützlich. Die japanischen Gebäude werden naturellement oft mit Katakana angeschrieben und da entdeckt man immer wieder lustige Namen. Besonders solche, die mit dem was geboten wird so gar nicht übereinstimmen…

KURIIN HAITSU = Clean Heights

Naja schon eher: HAIMU SHIROKANE = Heim Shirokane... das ist aber ein schreckliches Heim...

Advertisements

Tokyo… my love!

Juli 2, 2010

Tokyo! Es liegt still am Rande der Welt oder, je nach Blickwinkel, im Zentrum. Keine andere Stadt ist so gross und zugleich so ruhig. Keine Grossstadt geht früher schlafen. Das Spezielle an Tokyo zeigt sich besonders bei einem abendlichen Gang durch die kleinen Strassen. Hier einige Bilder eines Spaziergangs mit Stativ.

Blick in ein Tatami-Zimmer.

Unsere Residenz, by night.

Da wohnen sie.

Roppongi Hills in der Ferne.

Ebisu.

Unsere Nachbarschaft.

Vom Dach.

Hier stand mein Fahrrad.

Schattenspiel.

Runter nach Gotanda.

Unser Fishladen.

Gotanda.

Mit Stativ.

Typische Strasse.

Ruhig.

Jeder Centimeter ausgenutzt.

Hoch nach Shirokanedai.

Automaten gibts überall.

Politiker auch.

Verkabelung.

Meguro Dori.

Unser Drugstore.

Idylle pur.

Im Friseursalon wird immer noch hart gearbeitet.

„Lost“ in Komazawa

Juni 4, 2010

Wieder einmal etwas für Architekturfans! Neulich waren wir wieder einmal seit langem im Komazawa Olymipic Park. Als Teenager war ich dort of zum Skaten und spielte dort auch gerne mit den Jungs Basketball! Fast 20 Jahre später sehe ich den Komazawa Park in einem wesentlich anderen Licht. Jetzt fällt mir besonders die 60er Jahre Sport- und Parkarchitektur auf. Wie so vieles in Japan ist der Park alt, aber gut gepflegt und in Stand gehalten. Wenn ich die Gebäude so anschaue erinnern sie mich stark an die Bauten der Dharma Initiative aus der Serie „Lost“.  Zwar stammen die diese Bauwerke aus dem Jahr 1964 und nicht wie in der Dharma Initiative aus den 70er Jahren, aber ich hab dafür die Fotos im 70er Look eingefärbt. Was meint Ihr?

Komazawa Stadium mit Fussball und Basketball (in der Ferne) Getümmel.

Pool.

1964 Olympic Memorial Tower.

Kontrolltower des öffentlichen Swimmingpools.

Eingang in eine Sporthalle. Oder doch eine Dharma Station?

Eingang zum Pool.

Sporthalle.

Nochmal.

Und gleich nochmal.

Ausserhalb des Parks, aber angrenzend die Komazawa Universität.

Kioskhäuschen.

Dieser Teil des Parks stammt aus den frühen 90ern... ist aber stark vernachlässigt.

Chromstahlhaus

Mai 18, 2010

Wieder einmal etwas für Architekturfreaks. Dieses Haus haben wir neulich in Ebisu entdeckt.

Wie eine Rakete...

Liftoff!

Four Five Tokyo

April 16, 2010

Dieses Haus und die Tatsache, dass es wie eine „4“ aussieht und daneben gleich ein Plakat mit „5“ hängt, ist mir neulich in Nishi Azabu aufgefallen. Ob das Zufall ist? Wohl kaum!

Zahlenspiel in Tokyo.

Neulich in Tokyo

Februar 12, 2010

Wieder einmal eine relativ lose Sammlung von Fotos, die sich in den letzten paar Wochen so angesammelt haben.

Tokyo Tower im Februar.

Auf dem Weg nach Roppongi - das Noa Gebäude. Der Polizeibus steht dort, weil sich etwas weiter oben die russische Botschaft befindet.

Boden ist teuer! Da baut man besser in die Höhe, egal wie dünn. Gegenüber von Tokyo Midtown.

Platz für eine Abstellkammer.

Die Tokyu Toyoko Line auf dem Weg von Daikanyama nach Shibuya.

In Shibya vor einem Wettbüro.

Billboards in Aoyama.

Velo Garage wie wir Schweizer sagen.

Hippe Stores in Aoyama.

Nachmittagssonne.

In Harajuku.

Takeshita Dori.

Death Trap ID: cooler Name für einen Laden!

Grossstadtästhetik

Februar 6, 2010

Ab und zu entstehen auf unseren Wanderungen durch Tokyo Fotos ohne spezielles Thema, aber mit einer gewissen Grossstadtästhetik. Hier mal ein kleines Fotoset.

Zehn vor Vier.

Am Busdepot.

Shinagawa.

Tokyo Photo Walk

Januar 12, 2010

Gestern war wiedermal Feiertag (auch Happy Monday genannt) hier und für uns endlich mal wieder ein langes Wochenende an dem wir unserer Lieblingsbeschäftigung nachgehen können: Tokyo zu Fuss erkunden! Bei diesen langen Spaziergängen entstehen immer viele Fotos. Enjoy!

Aoyama am Samstag.

In Nishiazabu.

Billboards in Azabu.

Winter Sales in Omotesando und Roppongi Hills.

Nochmehr Billboards, diesmal in Harajuku.

Hello Kitty Crèpe Stand (an dem auch schon Angelina Jolie gesichtet wurde) vor dem Kiddy Land an der Omotesando.

Leider schon zu Ende: der 7 Day Bargain in Shibuya.

Quizfrage: in welchem Laden in Shibuya hängt dieses Schild?

Shibuya.

Wie immer im Winter: blauer Himmel über Tokyo.

Kirin.

Kiosk in Azabu Juuban.

Verkaufsvan in Roppongi Hills.

Neuer Suhi-ya mit gutem Slogan.

Hello Kitty Klopapier mit Erdbeer.

Hayek Center

Dezember 5, 2009

Ich bin sicher schon unzählige Male an diesem Haus in Ginza vorbeigelaufen. Aber jetzt fiel mir endlich mal das innovative Konzept des sogenannten Hayek Centers auf. Im Haus werden die Uhren der Swatch Gruppe angeboten. Die Schaufenster im Erdgeschoss sind Aufzüge, die den interessierten Besucher jeweils in des Stockwerk mit den gewünschten Uhren bringen. Ziemlich cool!

...

Das Hayek Center.

...

Alle Marken unter einem Dach.

...

Einer der Schaufenster/ Aufzüge.

...

Auf gehts nach oben.

...

Und wieder runter.

...

Zum Transport der nächsten Kunden.

...

Hoch zu Omega.

...

Fast oben.

In Tokyo geknipst (47)

November 23, 2009

Letzte Woche knipste ich mal wieder ein bisschen drauflos…

Lunch an der Platinum Street. Im Freien im November.

Plain Pizza.

Auberginen und Tomaten.

Japan Nudeln mit Chicken.

Platinum Street.

Irgendwo in Tokyo.

Herbstlich.

Sprungbrett in Aoyama.

Married in Tokyo.

Promise.

Strassenszene.

Forza mit Roppongi Hills.

(Echte) Weihnachtssterne im Büro.

Raaaaamen.

Shoppingmall im Büro.

Werbeslogan bis nächsten Monat.

Working Lunch am all you can eat Thai Buffet für 1'500 Yen.

Home-Cooking durch meine Pioneer Woman.

Nächste Woche wieder arbeiten... 😦

Abendstimmung

November 19, 2009

Ich hab ja jetzt immer meine Kamera dabei… da konnte ich im Büro wiedermal die Abendstimmung einfangen.

...

Richtung Yaesu.

...

Einer der neuen Towers auf der Yaesu Seite von Tokyo Station.

...

Richtung Yurakucho.

...

Die ewige Baustelle: Tokyo Station.

Tokyo’s Häuserzeilen

November 10, 2009

Besonders schön sind sie ja nicht gerade die Häuserzeilen, die man hier so sieht. Da es weder „alte“ Gebäude noch ersichtliche Bauvorschriften gibt und irgendwie der Sinn für’s Stadtbild fehlt, erscheint das auch schwierig…

...

Exorbitante Bodenpreise lassen die Häuslebauer hier jeden Platz nutzen.

...

Shirokanedai.

Space Haus

Oktober 15, 2009

Wieder einmal eine Beobachtung zum Thma Achritektur. Dieses Haus fiel uns in der Nähe von Hiroo auf.

...

Mit schickem VW Beatle vorne dran.

Daikanyama – Nakameguro

September 24, 2009

Tokyo at its best! Das ist mit Sicherheit auch Daikanyama und Nakameguro. Neulich bei einem Spaziergang entlang des Megurogawa in Richtung Nakameguro und Daikanyama entstanden die Fotos unten. Unzählige kleine coole Shops, Restaurants und natürlich die omnipräsenten Friseursalons.

...

Cooles Geschäft in Nakameguro.

...

Gemütlicher Friseursalon.

...

Shop in Daikanyama.

...

Just Cruisin'.

...

Special Sale.

...

Daikanyama.

...

Designershops.

...

Was hier wohl verkauft wird.

...

Aha, wiedermal ein Friseur.

...

Shop für Outdoor Wear,

...

Noch mehr Shops.

...

Was wohl hier drin ist...

...

Guter Name und noch bessere Beschriftung.

...

Babyshop.

...

Typisch für Daikanyama.

...

Sehr Trendy.

...

Birkenstock Flagship Store.

...

Apparel.

...

Accessoires.

...

Daikanyama eben.

...

Gute Architektur.

...

Einladend.

...

Grace Continental.

...

Der in der Mitte arbeitet dort...

...

Keine Ahnung was hier verkauft wird.

...

Evisu the Tokyo. Bekannte Jeansmarke. Auf dem Weg zurück nach Nakameguro.

...

Super Restaurant in Nakameguro.

...

Und wiedermal ein Friseur.

Marunouchi Brick Square

September 9, 2009

Am letzten Donnerstag war endlich die offizielle Eröffnung des neusten und teuersten Gebäudes in Marunouchi: das Marunouchi Park Building. Der Freund eines Arbeitskollegen eröffnete im ersten Untergeschoss des Gebäudes ein typisch japanisches Fischrestaurant und ich war freundlicherweise eingeladen. Ich bin ja nicht so der Fischesser, aber ich muss sagen, es war echt Spitze! Hier erstmal ein paar Bilder vom neu eröffneten Gebäude und dem dazugehörigen schönen englischen Garten, genannt Marunouchi Brick Square.

...

Mit diesem Aquarell wird momentan in und um Marunouchi für Brick Square geworben.

...

Das Park Building in seiner vollen Grösse.

...

Speziell edles Design.

...

Informationstafeln.

...

Brick Square mit englischem Garten.

...

Es herrscht schon reges Treiben.

...

Vielversprechend!

...

Wow! Richtig europäisch!

...

Viel Schatten und Sitzgelegenheiten.

...

Kunst!

...

Dezente Verschnörkelung.

...

Brunnen.

...

Zurück nach Yurakucho.

Hochsee-Romantik in Yokohama

September 7, 2009

Gestern verbrachten wir den Nachmittag wieder einmal in Yokohama! Yokohama ist einfach genial. An einem Tag wie gestern ist die Stimmung am Hafen einfach super! Wir sind grosse Fans des Osanbashi Piers. Die Architektur ist genial und wenn man Glück hat, kann man erleben wir grosse Schiffe an- und ablegen! Dieser Pier ist das internationale Ankunftsterminal für Passagierschiffe in Yokohama. Letztes Mal als wir am Pier waren, durften wir  (wie berichtet) per Zufall die Ablegezeremonie eines japanischen Kreuzfahrtschiffs miterleben. Und, wer hätte es gedacht… gestern hatten wir gleich wieder Glück. Dieses Mal kamen wir am Pier an, als gerade ein japanisches Militärschiff ablegte. Also ich bekam wieder Gänsehaut. Die Matrosen stehen in Reih und Glied an Deck, die Leinen werden losgemacht, die Schiffshupe ertönt, die Matrosen fangen an zu winken… das ist Hochsee-Romantik pur!

(Vergrössern mit click aufs Bild)

Aus der Ferne sahen wir ein Militärschiff, wussten aber nicht, was uns dort erwartet. (Vergrössern mit click aufs Bild)

(Vergrössern mit click aufs Bild)

Aha, eine Art Flugzeugträger. (Vergrössern mit click aufs Bild)

(Vergrössern mit click aufs Bild)

Just in time! Leinen los! (Vergrössern mit click aufs Bild)

(Vergrössern mit click aufs Bild)

Am Bug alles klar. (Vergrössern mit click aufs Bild)

(Vergrössern mit click aufs Bild)

Ablegezermonie: Achtung an Deck! (Vergrössern mit click aufs Bild)

(Vergrössern mit click aufs Bild)

Achtung! (Vergrössern mit click aufs Bild)

(Vergrössern mit click aufs Bild)

Sieht ziemlich modern aus dieses Schiff. (Vergrössern mit click aufs Bild)

(Vergrössern mit click aufs Bild)

Matrosen am Heck. (Vergrössern mit click aufs Bild)

(Vergrössern mit click aufs Bild)

Auf der Brücke ist man ausgelassener. (Vergrössern mit click aufs Bild)

(Vergrössern mit click aufs Bild)

Jetzt dürfen auch die Matrosen winken. (Vergrössern mit click aufs Bild)

(Vergrössern mit click aufs Bild)

Goodbye. Wo die Reise wohl hingeht? (Vergrössern mit click aufs Bild)

(Vergrössern mit click aufs Bild)

Ich war nicht der Einzige der fotografierte. (Vergrössern mit click aufs Bild)

(Vergrössern mit click aufs Bild)

Osanbashi Pier: immer einen Besuch wert. (Vergrössern mit click aufs Bild)

(Vergrössern mit click aufs Bild)

Schnell nach Haus. (Vergrössern mit click aufs Bild)

(Vergrössern mit click aufs Bild)

Manchmal muss man als Fotograf auch mal in die Knie. (Vergrössern mit click aufs Bild)

...

Minato Mirai! (Vergrössern mit click aufs Bild)

(Vergrössern mit click aufs Bild)

Landmark Tower. (Vergrössern mit click aufs Bild)

(Vergrössern mit click aufs Bild)

Im Gegenlicht. (Vergrössern mit click aufs Bild)

(Vergrössern mit click aufs Bild)

Minato Mirai eignet sich besonders für schöne Spaziergänge. (Vergrössern mit click aufs Bild)

(Vergrössern mit click aufs Bild)

Nochmal der Landmark Tower, einst das höchste Gebäude Japans. (Vergrössern mit click aufs Bild)

Tokyo Architektur

Juli 21, 2009

Seit neulich Flo zu Besuch war, hab ich mir wieder vorgenommen, mich ein bisschen mehr auf die Architektur in Tokyo zu konzentrieren. Flos Bruder ist Architekt und Verleger in Berlin. Sein Verlag gibt bald einen neuen Architekturführer über Tokyo raus, den man natürlich haben muss! Vielleicht gibt es ja den/die ein oder andere(n) Architekturfan unter Euch!

...

Das Treppenhaus an der besten Stelle!

...

Kubisch!

...

Legendäres Capsule Hotel.

...

Moto Azabu Hills Mushroom.

Ladies‘ Heights

Juli 15, 2009

Hier in Tokyo werden die Residential Liegenschaften gerne mit schönen Namen geschmückt, um sie für die gut zahlende Kundschaft attraktiver zu machen. Einige davon sind Euch sicher schon geläufig: „Roppongi Hills“ „Ark Hills“ „Midtown“, etc.. Neulich entdeckten wir aber die Szenerie unten. Eine Bruchbude mit dem Namen „Ladies‘ Heights“!

...

In diesem Front-Yard kann man bestimmt gut Ball spielen.

Marunouchi Park Building 丸の内パークビル

Juli 5, 2009

So jetzt komme ich endlich einmal dazu etwas über das neuste Gebäude in Marunochi zu schreiben. Wie bereits erwähnt handelt es sich um das Marunouchi Park Building. Leider ist die Eröffnung erst im September, aber neulich wurde zumindest ein Teil des Gebäudes zugänglich gemacht. Für mich ist das Gebäude der Inbegriff des Tokyo-Stils. Neu aber nicht futuristisch, edel aber nicht prunkvoll, gross aber nicht überdimensioniert… einfach stilvoll!

Das Land des Marunouchi Quartiers wurde nach der Meiji Restauration von Mitsubishi gekauft in dessen Besitz es noch heute ist. Im Park Building befindet sich jetzt der teuerste Büroquadratmeter von Tokyo!

Übrigens, beim Park Building handelt es sich um das Gebäude bzw. um die Baustelle, die schon von einer befreundeten Bloggerin entdeckt wurde. So schliesst sich der Kreis wieder.

...

Das alt aussehende Gebäude vor dem Hauptower, wurde nach dem ältesten Bürogebäude in Marunouchi nachgebaut.

...

Viel Grün.

...

Mehr Fotos dann von der Eröffnung...

Wohnen auf kleinstem Raum

April 1, 2009

Tokyo ist ja bekanntlich ein riesen (und nicht sehr schöner) Haufen an bunt (und grau) zusammengewürfelten Häusern. Bauvorschriften scheint es hier keine zu geben. Obwohl viele Häuser alt sind, sind sie super gepflegt.  Aber eben; es ist schon sehr anders als bei uns. Wir wohnen hier ja extrem priviligiert, aber was man hier zum Teil sieht ist echt extrem.

...

Bei uns um die Ecke. Hier wohnt jemand!

...

Auch bei uns um die Ecke. Hier wohnt auch jemand!

yyy

Plattenbau gleich im upper scale Hiroo.

Neulich in Oimachi

Neulich in Oimachi