Vertrauen ist gut, Wegfahrsperren sind am Besten!

by

Für mich ist es immer wieder spannend zu sehen, wie in Japan, dem Land der tiefen Kriminalitätsraten, des öffentlichen Friedens und der Höflichkeit, trotzdem alles klar regelementiert ist. Neben den neulich beschriebenen Regenschirmen, sind auch die Parkplätze ein solches Beispiel. Im Bild unten sieht man ein Beispiel für eine japanische Wegfahrsperre auf einem Parkplatz, die man logischerweise nur umgehen kann, wenn man zahlt. Bei uns stellt man den Wagen einfach hin und wenn man Pech hat bekommt man eine Busse.

Naja, vielleicht hängen die Wegfahrsperren hier auch damit zusammen, dass die Parkplätze privat und nicht staatlich sind. Wenn ich einen Parkplatz vermieten würde, würde ich auch son Ding hinmachen. Aber eben, in Europa würde ich das wahrscheinlich eher brauchen als hier.

Aus Chiba und in Shinagawa geparkt.

Advertisements

Schlagwörter: , , , ,


%d Bloggern gefällt das: