For rich coffee break

by

Mir ist hier schon mehrmals aufgefallen, dass im Genussmittelbereich eine Art Crossover-Trend besteht. Zwei Beispiele hierfür.

Die japanische Zigarettenmarke Cabin hat eine neue Sorte, die doch tatsächlich Kaffee Geschmack haben soll!? Wahrscheinlich haben die Werbestrategen und Produktentwickler gedacht „Moment mal, wo raucht man… hmmm aha in der Kaffeepause. Wenn wir Ziggis mit Kaffee Geschmack machen braucht man keinen Kaffee mehr“. Sehr innovativ… NOT!

Immer noch nur 300 Yen. Aber das soll sich bald ändern.

Ein anderes Beispiel fiel mir auf Kaffeedosen auf. Hier handelt es sich nicht um veränderten Geschmack, sondern man spielt mit einer Assoziation. Und zwar mit der der „Auslese“ und des „Heranreifens“… welch besseres Bild als Weinfässer! Ist ja logisch. Oder seit wann wird Kaffee in Fässern gelagert? Egal.

"Auslese"

Schlagwörter: , ,


%d Bloggern gefällt das: