Schirmklau unmöglich

by

Vandalismus scheint in Tokyo kein nennenswertes Problem zu sein. Wie sonst könnten so viele Getränkeautomaten unbeschädigt in der Gegend rumstehen? Auch Diebstahl ist kein Problem. Die Damen lassen ihre Handtaschen immer unbeaufsichtigt auf ihrem Stuhl um den Platz zu reservieren, während sie sich an der Bar einen Kaffee holen. Umso erstaunlicher ist es, dass trotzdem alles immer schön ordnungsgemäss abgeschlossen und reglementiert wird. In der Bahn wird auch immer auf die Station genau abgerechnet, während es bei uns Zonen gibt und Kontrollen im Stadtverkehr nicht stichprobenmässig durchgeführt werden.

Auch der Schirmklau ist unmöglich. Es gibt überall diese verrigelbaren Schirmständer. Man schliesst seinen Schirm ab und nimmt meistens einen kleinen Schlüssel mit einer Nummer darauf mit. Wenn man bei uns beispielsweise in Restaurants, ein solches System installieren würde, dann wären mit Sicherheit schon nach kurzer Zeit alle kleinen Schlüsselchen weg. Die Schlüssel verschwinden aber auch unabsichtlich. Neulich sagte Isa: „oh nein, ich hab meinen Schirm im Restaurant vergessen“… aber im Portemonnaie war dann der kleine Schlüssel… und dort ist er noch immer.

Dieses Schirmabschlusssystem ist sehr intelligent! Anstatt mit Schlüssel, operiert man hier mit einer zweistelligen Zahlenkombi. Also: bitte den Geheimcode nicht vergessen.

Schlagwörter: , , ,


%d Bloggern gefällt das: