Happii Barentaindee

by

Was so viel heisst wie Happy Valentine’s Day. In Japan stürtzt man sich ja auf alles, was man irgendwie kommerzionalisieren kann und so ist auch der Valentine’s Day ein Fixum in japanischen Agenden. Aber die Schokoladen-Lobby war hier extra schlau und hat sich folgendes gesagt: „Hmmmm? Wie könnte man die Kaufkraft der Menschen noch besser ausschöpfen? Klar doch, wir sagen den Konsumenten einfach, dass am Valentinstag nur die Frauen den Männern was schenken und erfinden dann einen neuen Tag genau einen Monat später, den White Day, an dem die Männer dann den Frauen was schenken!“ (Wikipedia sieht das etwas romantischer, aber egal… von den Süsswaren-Multis hat sicher niemand was gegen mehr Umsatz im März).

Heute ist es also wieder soweit! Die Frauen schenken! Dabei ist mir dieses Jahr aufgefallen, dass die Frauen mit verschiedenen Anbegoten zum Selberbacken animiert werden! Das passt sehr gut nach Japan, wo man sehr viel Wert auf „Effort“ („der Weg ist das Ziel“, Zen eben) legt! Im letzten Foto unten sieht frau es auch nochmal gut zusammengefasst auf einem Valentinsplakat „Girls Be Ambitious“! Also, im diesen Sinne, legt Euch ins Zeug und ich  hoffe, dass die vielen Geschenke am White Day erwidert werden!

Aha. Genau so stellt man es sich vor. Die Frau backt zu Hause einen Kuchen und denkt verliebt an ihren Liebsten.

Yasashii Barentain (einfacher Valentin). Muji animiert zum Selberbacken.

Set mit Krawatte.

Kuchen aus der Backmischung.

Cupcake Backmischung.

Valentine's Doughnut.

Das omnipräsente Thema.

Aha! Jetzt wirds interessant. Wer das wohl anzieht?

Girls be Ambitious! Gesehen auf einem Plakat das für Gepäck wirbt!

...

Dieses Foto habe ich vor einem Jahr gemacht... ich hoffe er hat Schokolade bekommen (Schokoldade bitte)

Schlagwörter: ,


%d Bloggern gefällt das: