Hey youngster

by

Wieder einmal ein Beispiel wie in Japan fremdsprachige Texte eingesetzt werden. Man hat das Gefühl, dass es weniger um den Inhalt geht (versteht sowieso keiner… ausser Ausländer… und die sind in den meisten Fällen nicht die Zielgruppe) sondern darum, dass etwas gut aussieht (kulturell teilweise verallgemeinerbar). Unten mal ein Beispiel mit korrektem Englisch (ok es fehlen zwei ‚ und ein paar ?)!

...

Isn't that what's interesting.

Schlagwörter: , ,


%d Bloggern gefällt das: