Alter Schwede: H&M in Shibuya

by

Wer diesen Blog mitverfolgt sollte jetzt nicht den Eindruck bekommen, dass wir besondere H&M Fans sind. Aber neulich musste ich wieder die Kamera zücken, als wir am neuen H&M in Shibuya vorbeigegangen sind (gut, Isa ging rein). Ich finde H&M hier in Japan aus mehreren Gründen interessant:

  1. Wegen dem geordneten Schlangestehen bei jeder Neueröffnung.
  2. Weil Shibuya und Harajuku die Geburtsstätten vieler globaler Modetrends sind und H&M an diesen Orten ungefähr so ist wie Pizza Hut in Rom.
  3. Weil ich gespannt bin, ob sich das jahrelange Warten von H&M nach Tokyo zu kommen auch wirklich kommerziell lohnt (viele sagen schon jetzt, dass der Hype bald vorbei ist…)
...

Billboards in Shibuya, jetzt mit Schweden.

...

Das bislang grösste Geschäft in Japan.

...

Im Oktober ist es hier immer noch T-Shirt Wetter.

...

Gleich gegenüber vom weltberühmten 109.

Schlagwörter: , , , ,


%d Bloggern gefällt das: