Let’s Play with BudGirls

by

Neulich fiel uns in Yurakucho diese Bar auf: Budweiser Carnival. Eigentlich nichts Spezielles. Aber wenn man genau hinschaut, sieht man den Solgan: Let’s Play with BudGirls. Offensichtlich sind die BudGirls, wie auf dem Poster zu sehen, Teil des Konzepts. Der Slogan ist aber nicht ganz so sexistisch gemeint, sondern wieder einmal eine allzu wörtliche Übersetzung des Japanischen Solgans ins Englische.“Badogaaru to asobou!“ heisst tatsächlich: „Let’s Play with BudGirls“.  Das Verb 遊ぶ (asobu) heisst zwar „spielen“, es kann aber auch als „abhängen“ oder „Zeit zusammen verbringen“ übersetzt werden. Eine sensitivere und richtigere Übersetzung wäre also: „Let’s hang out with the BudGirls“ :-).

...

Party Cource Plan

...

Das sind sie, die BudGirls.

...

Badogaaru to asobou! Für 400 Yen gibt es das goldene "BudGirl MukiMuki Ei"... was das wohl ist?

...

"Badogaaru ga tsukuru" heisst: Die BudGirls machen es... und zwar, presst das BudGirl für 680 Yen eine frische Grapefruit in ein Glas mit Sour (Alkohol) (nama gureepu furuutsu sawaa). Oder für 700 Yen gibt es den BudGirl Love Love Cocktail (Badogaaru rabu rabu kakuteru)

...

Es lohnt sich!

Advertisements

Schlagwörter: , ,


%d Bloggern gefällt das: