オタク (Otaku)

by

„Otaku“ ist ein japanisches Wort, das so viel heisst wie die englischen Ausdrücke „Nerd“ oder „Geek“. Das Wort bezeichnet etwas abschätzig die zahlreichen extremen „Fans“ gewisser Hobbies oder Subkulturen. Ein Beispiel ist Cosplay. Das heisst so viel wie Costume Play und bezeichnet die Leute, die sich in ihrer Freizeit gerne verkleiden. Ein anderes, weniger bekanntes Beispiel sind Densha Otaku (Bahn Freaks). Ich denke, die japanische Gesellschaft ist ein besonders fruchtbarer Boden für solche stark ausgeprägte Subkulturen. Man legt hier grossen Wert auf Perfektion. Wenn etwas gemacht wird, dann richtig! Ein Beispiel sind für mich auch die vielen Möglichkeiten, sich weiterbilden und zertifizieren zu lassen. Im meinem Büro zum Beispiel gibt es viele Mitarbeiter, die nebenbei Hobbies pflegen und sich darin noch schulen und prüfen lassen. Das geht vom geprüften Weinkenner zum Kabuki Meister. Da können sich diejenigen eine Scheibe abschneiden, die viel zu viel anreissen und nur einen Bruchteil davon zu Ende bringen. Naja, dieser Blog läuft ja nicht schlecht :-).

Auf dem Weg zur Arbeit...

Cosplay auf dem Weg zur Arbeit!

Im Harajuku Bahnhof.

Little House on the Prairie.

Advertisements

Schlagwörter: ,


%d Bloggern gefällt das: