Lucky Bag – 福袋 – Fukubukuro

by

Neujahr ist sehr wichtig in Japan. Beim Abschluss des alten Jahres, ist man sehr darauf aus, mit so wenig wie möglich „Altlasten“ ins neue Jahr zu gehen. Häuser werden geputzt, Schulden bezahlt, Büros aufgeräumt, etc.. Im neuen Jahr sind dann unter anderem die vielen „Ersten…“ wichtig. Der erste Tag, der erste Sonnenaufgang, der erste Business Deal des Jahres, der erste Verkauf, etc..

Das heisst also, dass in den ersten Tagen des neuen Jahres Ausverkauf angesagt ist! Seit Jahren gibt es dabei den Brauch von sogenannten Fukubukuro (wörtlich Glückstasche). Diese gut verschlossenen Taschen werden beinahe von jedem Geschäft verkauft. Sie enthalten verschiedene Artikel des Geschäfts, deren Wert den Preis der Tasche oft doppelt, dreifach oder mehr übersteigt. So bekommt man spektakuläre Discounts mit dem kleinen Haken, dass man nicht genau weiss, was man kauft. Sie werden aber gerne gekauft! Hier ein paar Beispiele aus Shibuya und Harajuku.

Vor dem Sakuraya Elektronik Shop an der Center Gai in Shibuya.

Vor dem Sakuraya Elektronik Shop an der Center Gai in Shibuya.

Im Laforet Harajuku.

Im Laforet Harajuku.

Was ist da wohl drin?

Was ist da wohl drin?

In der lila Tasche befindet sich Ware im Wert von ... und sie kostet nur mal gerade 10'500 Yen. In der schwarzen Tasche befindet sich Ware im Wert von ... für nur 5'250 Yen. Unglaublich. Aber eben, man weiss leider nicht was drin ist.

In der lila Tasche befindet sich Ware im Wert von 50'000 Yen und sie kostet nur mal gerade 10'500 Yen. In der schwarzen Tasche befindet sich Ware im Wert von 25'000 Yen für nur 5'250 Yen. Unglaublich! Aber eben, man weiss leider nicht was drin ist.

Gefüllt mit Ware aus dem Laden.

Gefüllt mit Ware aus dem Laden.

Diese Damen haben schon rege eingekauft und lüften jetzt das Geheimnis der Lucky Bags. Ich hoffe es hat sich gelohnt.

Diese Damen haben schon rege eingekauft und lüften jetzt das Geheimnis der Lucky Bags. Ich hoffe, es hat sich gelohnt.

Schlagwörter: , ,


%d Bloggern gefällt das: