Wohnen in Japan

by

So zwischendurch mal etwas anderes: so ganz alles ist hier nicht super. Wir haben noch immer keine Wohnung… Die Wohnungssuche erweist sich als schwierig, weil die Japaner im „luxury“ Segment (alles andere kommt nicht in Frage) auf einmal keinen Style mehr haben. Jemand sollte denen mal sagen, dass Art Deco nur noch in South Beach aktuell ist. Marmor Boden, überall goldene Griffe, geschmückte Bäder… ach alles ist irgendwie geschmückt. Und (was Isa besonders schätzt): überall fluffy-puffy sch..ss Teppich. Die Agenten sind dann immer ganz erstaunt, dass wir nicht aus allen Wolken fallen, wenn sie uns die Wohnugen zeigen. Übrigens, die Holzrahmen, die es überall hat (Türrahmen, Fensterrahmen, Bodenleisten, etc.) stören uns mittlerweile nicht mehr. Naja, Mischa verbingt im Moment seine Zeit damit, bei Isa die Expectations runterzumanagen (expectation management from hell). Ach ja und was auch lustig ist: die Eingänge zu den Häusern sind immer super. Reception, Lobby, Kunstwerke, Brunnen… so nach dem Motto: warum braucht ihr Deppen den Platz und das Geld nicht für die Wohnung???

Unser jetziges Appartment in Ark Towers ist nicht ganz repräsentativ (bis auf das Holz überall). Hier einige Impressionen:

wohnung1.jpg

wohnung2.jpg

Schlagwörter:


%d Bloggern gefällt das: