Posts Tagged ‘Japanische Nachnamen’

Herr Buchfeld

September 11, 2009

Ich diskutiere hier mit meinen Arbeitskollegen oft das Thema Namen. Die japanische Bevölkerung ist so homogen, dass es hier beinahe unmöglich ist, als Japaner einen nicht japanischen Namen zu haben. Ich werde zum Beispiel oft gefragt, ob Mischa ein häufiger Schweizer Name ist… “Im Gegenteil, es ist ein russischer Kosenamen für Michael” (ich heisse übrigens wirklich Mischa und nicht Michael)… “Waaaas??? sind deine Eltern Russen?” “Nein” ” Wieso hast du dann einen russischen Namen” “Meinen Eltern gefiel einfach der Name…” Auf der Insel Japan haben die meisten Leute typisch japanische Namen.

Bei den Vornamen gibt es einige Innovationen. Zum Beispiel wird bei den Mädchen gerne die Silbe “ko” (Kind) hinten weggelassen. Also anstatt Maiko nur Mai, oder anstatt Mariko nur Mari. Es gibt auch Namen, die an westliche Namen erinnern, wie zum Beispiel eben Mari oder auch Emiri (Emily) oder Rin (Lynn). Bei den Kanjis geht der Trend in zwei Richtungen. Die eine Richtung führt ins Absurde, da die Zeichen hier so unterschiedlich gelesen werden können, dass man praktisch für alle Namen irgendein Kanji auswählen kann. Die andere Richtung dahin, dass das romantische an den Namen ganz abgeschafft wird… so geben zum Beispiel viele Eltern ihren Kindern gar keine Kanjis, sondern schreiben den Namen einfach mit Hiragana. Ich habe auch schon gehöhrt, dass Eltern die zum Teil absurden Kanjis ganz boykottieren und die Namen einfach mit Katakana schreiben.

In den Namensdiskussionen werde ich auch oft gefragt, was Mischa denn bedeutet. Hmmm? Mischa der Bär? Anyway, wenn wir so schöne Schriftzeichen hätten, würden wir wahrscheinlich die Namen auch anders geben.

Lustig sind aber besonders die Nachnamen hier in Japan. Es ist so als ob bei uns alle Müller, Schneider, Baumann, Buchwald oder Bergmann heissen würden. Also alles Namen, die wirklich was heissen und dessen Bedeutung man direkt erkennt. Hier einige Beispiele:

Honda (bekannte Automarke :-)) = 本田 = Buch, Reisfeld = Buchfeld
Suzuki (bekannte Automarke :-)) (allein in unserem kleinen Büro hier gibt es gleich 3 Suzuki-san) = 鈴木 = kleine Glocke, Baum = Glöckchenbaum
Hatoyama (designierter Premierminister Japans) = 鳩山 = Taube, Berg = Taubenberg
Nakagawa = 中川 = Mitte, Fluss = Mittelfluss
Tanimura = 谷村 = Tal, Dorf = Taldorf
Yamauchi = 山内 = innen, Berg = Imberg
Nakashima = 中島 = Mitte, Insel = Mittelinsel
Ohashi = 大橋 = gross, Brücke = Grossbrück
Higashi = = Osten = Osten
Wakayama = 若山 = jung, Berg = Jungberg


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 25 Followern an